Herzlich Willkommen beim Internetportal des SV Emmerke
Kinderturnen

Im Sommer 2013 fertiggestellt:

Die neue Sporthalle in der Max-Seeboth-Straße

 

 

Vater-Mutter-Kindturnen

Jeden Montag um 15.00 Uhr beginnt eine neue Stunde, die allein den Kleinsten gewidmet ist. Durch die aktive Mitgestaltung und Aufsicht der Mütter, Väter und Großeltern ist eine herzliche und vertraute Umgebung geschaffen, in der sich die Kinder bereit fühlen, sich auf verschiedenste Weise auszuprobieren. Zu jedem Anfang und Ende gehören bekannte Lieder und Bewegungsspiele. Der Hit unter den Turngeräten sind ganz sicher die Ringe, die von jedem Kind gerne als Schaukel verwendet werden. Da strahlen die Kinder über das ganze Gesicht!

Balancier-Pfade und Fühlkästen, die so manche Sinne ansprechen, fördern das Körpergefühl und die Selbstsicherheit. „ ich kann das schon alleine“ hört man immer öfter! Und zack – Geschafft ! 

Mona Wischnewski

 

Turnen Kindergartenkinder

Um 16 Uhr fliegt die Turnhallentür auf und die quirlige, gutgelaunte Schar von Kindern ist da! Das beliebte Katz- und Mausspiel mit dem Schwungtuch fungiert oft als Überleitung von der Aufwärmphase zur Einleitung in das Programm. Spiele wie Feuer-Wasser-Sturm und Stoptanz spielen alle gerne. Dabei werden verschiedene Gangarten und Tiere von den Kindern imitiert. Das ist auch für die Eltern, die am Hallenrand sitzen, ganz lustig anzusehen. Die Entwicklung geht langsam zu Teamspielen wie Staffelläufen und Brennball.

 

Wenn sich die Stunde zum Ende neigt, stehen die Kinder in den Startlöchern wenn es heißt „ Die Kleinen fangen die Großen“ und anders herum. Das Schwungtuch wird zum Schluss mal eben zum Karussell, das die Kinder zum Schluss unter lautem Lachen durch die Halle im Kreis rasen lässt.

Mona Wischnewski

 

Turnen Schulkinder

Voller Ideen und Tatendrang kommen um 17.00 Uhr die Schulkinder zum Sport! Einen Anfangskreis und eine Abschiedssequenz gibt es durchaus, in der Spiele und Besprechung stattfinden. Höher, weiter, schneller ist das Motto vieler Turnbegeisterten Jungen und Mädchen. In diesem Sinne werden Bocksprünge geübt, am Reck geturnt und die Ringe kurzerhand einen halben Meter nach oben verstellt. Auf spielerische Art und Weise werden beim Staffellauf Strecksprünge, Rollen und Radschläge vermittelt und ausprobiert. Zombieball und Gerätebrennball stehen hoch im Kurs! Zum Ende spielen wir fangen und verabschieden uns bis zum nächsten Montag.

Mona Wischnewski

Jazz-Dance (Kindertanzen)

Erst nach den Herbstferien 2016 startete ich mit diesem neuen Tanzangebot für die Kleinen in Emmerke. Angesprochen sind Jungen und Mädchen ab 6 Jahre und der Klassen 1 bis 3.

In dieser Sportstunde sollen die Kinder an Rhythmik, die Musik und die Bewegung zur Musik herangeführt werden. Dazu kommen Schlaginstrumente, Klatsch- und Rhythmusübungen und natürlich ganz viel fetzige und angesagte Musik zum Einsatz. Schließlich gelingt es uns durch die Kombination von Musik und Bewegung, Emotionen und inneres Erleben nach außen zu transportieren. Nach einer spielerischen Erwärmung und einigen Dehn- und Koordinationsübungen, erarbeiten wir erste Choreographien. Die Mädchen sind voller Leidenschaft und Energie und genießen es, ihr tanzendes Spiegelbild zu bestaunen.

Auch mir bereitet diese tänzerische Stunde viel Freunde und ich lade alle Kinder herzlich ein, mittwochs 16.15 Uhr in der Emmerker Turnhalle einmal bei uns vorbeizuschauen und mit zu tanzen.

Daniela Bickel

Dancefloorgruppe

 

Unser gemeinsames Jahr startete mit einem für uns besonderen High-Light: Der SV Emmerke genehmigte den Kauf einer Spiegelwand und diese kommt nun seit Anfang des Jahres jeden Dienstag zum Einsatz. Die Spiegelwand zeigt einen tollen Effekt, die Kinder sehen sich beim Tanzen und entwickeln während der Übungsstunden mehr Selbstbewusstsein und Körperorientierung.

Anfang Februar übten wir an einer Choreographie für den Neujahrsempfang im März. Hierfür rockte Tanja mit den Kids über die Stepper und Anita erarbeitet eine Hip - Hop Nummer. Nach den Osterferien ging es dann in die Vorbereitung für die Tanz- Tummelplatz Vorstellung am TfN. Um uns vorzubereiten haben wir am 15.04.2016 einen Workshop mit Übernachtung in der Marienroder Mühle durchgeführt. Wir bastelten dort kreativ an Kostümen und Bühnenmaterialien und übten an unserer Choreographie für unseren Auftritt. Am 01.05.2016 war es dann endlich soweit, mit Lampenfieber ging es ab auf die Bühne. Unser Trommelstück und unsere Schwarzlichtnummer kam richtig gut an. Wir Übungsleiter fieberten mit unseren Kids kräftig mit und freuten uns über ihren Erfolg. Nach den Sommerferien wurden verschiedene Musikrichtungen ausprobiert und wir können feststellen, dass die Kids nach dreijähriger Dancefloor- Erfahrung in der Bewegung lockerer und aufmerksamer geworden sind.

Im Dezember werden wir zur Dancefloor- Weihnachtsfeier kegeln und gemütlich zusammen sein. So nimmt das abwechslungsreiche Jahr ein Ende. 

Mit beatvollen Grüßen

Tanja Wussow & Anita Sczesny-Albrecht

 


Wir freuen uns über 28349 Besucher seit Start der Homepage am 08.11.2012. | Heute: Bisher 87 Besucher | Besucher online:  2


Impressum | Haftungsausschluss | Kontakt | Anfahrt | Download | Termine | News

Nach oben